SVS = Schmerzverstärkungssyndrom

oder chronische Schmerzen des Bewegungsapparates

oder chronische Schmerzstörung

oder somatoforme Schmerzstörung

oder oder oder …

 

Wie Du siehst, gibt es viele verschiedene Bezeichnungen für dieses Krankheitsbild, doch meinen sie alle das Gleiche:

- Du hast dauerhaft Schmerzen, seit mindestens drei Monaten

- Kein Arzt findet eine (organische) Ursache für Deine Schmerzen

- Du kannst nicht mehr zur Schule gehen, weil es Dir so schlecht geht,

- Du musst Verabredungen mit Deinen Freunde absagen,

- Du kannst Deine Lieblingssportart nicht mehr ausüben

- Am liebsten würdest Du dich den ganzen Tag im Bett verkrümeln.

Was sind die Ursachen dieser Erkrankung?

Eine genaue Ursache der Erkrankung ist leider noch nicht erforscht. Man nimmt aber an, dass es bei der Verarbeitung von Schmerzmechanismen zu Störungen kommt, z.B. bei der Wahrnehmung oder Weiterleitung der Signale.

Vorangegangene Schmerzerfahrungen, körperliche Über- oder Fehlbelastung, Stress oder eine besondere (belastende) Lebenssituation können diesen Schmerz-Prozess in Gang setzten und aufrechterhalten.

Zum Krankheitsbild

Viele Schmerzpatienten haben bereits intensive Erfahrungen mit Schmerzen gemacht, z.B. im Rahmen einer rheumatischen Erkrankung. Die Entzündung lässt sich meist gut behandeln, allerdings bleiben die Schmerzen. Das nennt man dann sekundäres SVS.

 

Schmerzen können vereinzelt am Bewegungsapparat auftreten (lokal) oder sich über den gesamten Körper verteilen (generalisiert). Zusätzlich zu den Schmerzen an den Gelenken können auch chronische Kopf- oder Bauchschmerzen oder Ein- und Durchschlafstörungen auftreten.

 

Die Erkrankung betrifft überwiegend Mädchen (> 80%) und beginnt meist um die Zeit der Pubertät.

Es gibt natürlich nicht DIE eine Behandlung gegen SVS, sondern jeder muss selbst herausfinden, was ihm hilft. Wichtig ist, dass Du eine gesunde Mischung aus Erholung und Aktivität im Alltag für dich findest, d.h. dass Du wieder regelmäßig zur Schule gehst, deinem Lieblingssport nachgehst und deine Freunde triffst. Es sind also deine Eigenaktivität und deine Mitarbeit gefragt!